Hier wieder ein schönes Patientenbeispiel aus dem Bereich Innere Medizin: Letztes Jahr im September war eine 21-jährige Patientin wegen Rückenschmerzen in meiner Praxis. Außerdem berichtete sie damals von einem schmerzhaften Magendruck, der sie jetzt besonders plage, da sie sich auf Prüfungen vorbereiten müsse. Der Magen sei schon immer empfindlich gewesen. Leider habe man nie eine Ursache feststellen können. Mein Befund brachte eine deutliche Blockade im Bereich des Kreuzdarmbeingelenkes und im Bereich der rechten Brustwirbelsäule zu Tage. Bei genauerer Untersuchung war eine starke Druckdolenz an der Flanke des 6. Brustwirbels tastbar. Aber nur rechtseitig. Nach der Behandlung des Beckens (Statikausgleich) und der Mobilisierung des 6. Brustwirbels war die Patienten, wie sie mir gestern berichtete, für Monate beschwerdefrei! Nun kam sie erneut, weil sie gerne wieder etwas gegen ihre Magenschmerzen haben wolle: Manuelle Therapie!